Simi Aktisys Setup

Was ist Simi Aktisys?

Simi Aktisys ist der schnellste und einfachste Weg einer dynamischen Bewegungsanalyse. Mit nur drei Klicks erhalten Sie bereits Ihre analysierten Daten. Simi Aktisys nutzt farbige LED-Marker, um Messungen auf Videos oder direkt auf dem Livestream zu berechnen.

 

Hinter Simi Aktisys steht das Ergebnis jahrelanger Entwicklung von Hochleistungsalgorithmen für die Erkennung von Markern in Echtzeit auf Videos, sowie deren automatischer Identifikation. Die vielen Jahre der intensiven Forschung haben Simi Aktisys möglich gemacht. Zusammen mit Forschungspartnern aus aller Welt konnte von Simi ein weiteres Etappenziel erreicht werden, um die Videoanalysetechnik entscheidend zu verbessern.

Was macht Simi Aktisys besonders?

Greifen Sie auf eine zeitsparende, effiziente, dynamische und kostengünstige Bewegungsanalyse zurück. Durch die vollautomatische Erfassung von farbigen LED-Markern verkürzt Simi Aktisys Ihre Analysezeit und liefert eine bessere Datenqualität für Ihre Entscheidungen. Modernste Technologie und Anwenderfreundlichkeit sind mit Simi Aktisys kein Widerspruch. Kleine, aktive LED-Marker werden von Aktisys vollautomatisch auf dem Kamerabild schon während der Aufnahme erfasst und die Analysedaten zur Verfügung gestellt. Damit sind sehr schnelle Analysen mit fundierten Daten wie auch Biofeedback-Lösungen möglich.

  

In welchen Varianten ist Simi Aktisys erhältlich?

Simi Aktisys ist ein einfaches und sofort einsetzbares Produkt. Geeignet ist die Software vor allem für Nutzer mit wenig Computererfahrung und der Anforderung einer schnellen und aussagekräftigen Analyse bei einfachster Benutzung.

Erhältlich ist Simi Aktisys in der 2D Variante  - es wird nur eine Kamera benötigt, die Software ermittelt 2D-Messdaten.

Oder in der 3D Variante - mindestens zwei kalibrierte Kameras werden benötigt, die Software berechnet 3D-Daten (höhere Genauigkeit und Berechnung von Parametern in der Transversalebene).

Wie ist der Arbeitsablauf mit Simi Aktisys?

Aktisys bietet die Aufzeichnung der Videos und direkte Analyse der Daten im Livestream. Dazu zeichnet Aktisys mit einer Hochgeschwindigkeitskamera auf, führt eine direkte Analyse auf dem Livebild durch und stellt die Daten zur Verfügung. Daten und Video können dann im Playback analysiert und besprochen werden. Zur Dokumentation und Archivierung stellt Aktisys einen aussagekräftigen Bericht mit Daten und Bildern aus dem Video zur Verfügung. Außerdem können die Videos mit und ohne überlagerten Daten sowie ein Textexport der Daten gespeichert werden.

Welche Ergebnisse erhalte ich mit Simi Aktisys?

Sie erhalten direktes Biofeedback und sofortige Berichte über Bewegungsdaten wie Winkel, Distanzen, Achsen und andere Parameter.

Beispiel klinische Ganganalyse

Aktisys bietet nun auch die Integration von Kraftmessplatten an. Die Daten können so parallel in der Software analysiert werden. Weitere Geräte wie EMG können jedoch nur bei Simi Motion integriert werden.

Aktisys bietet jederzeit die Möglichkeit, individuelle Messprotokolle zu erstellen. Sie können von uns jedoch auch bereits vorkonfigurierte Protokolle erhalten - basierend auf Referenzdaten, speziellem Anwendungswissen und vordefiniertem Vorgehen.

Ganganalyseprotokoll sagittal

In dem Protokoll Ganganalyse sagittal werden fünf Marker eingesetzt. Diese werden am Vorfuß, unter dem Sprunggelenk, am Kniegelenk, am Trochanter und an der Schulter angebracht. Das Protokoll misst vollautomatisch und auf dem Livebild die Winkel im Sprunggelenk (Dorsalextension/Plantaflexion), im Knie (Extension/Flexion), in der Hüfte (Extension/Flexion) und die Oberkörperneigung.

 

In der Besprechung mit dem Patienten können die Phasen nach Rancho Los Amigos (J. Perry, 1984) in der Messung angegeben werden. Ein Bericht wertet ohne weitere Eingaben die Amplituden der Körperwinkel, die Schrittlänge, Stand- und Schwungphasendauer sowie alle Phasen aus. Zu jeder Phase werden das Videobild und die entsprechenden Winkel mit Vergleichswerten sowie die Winkelkurve mit Normaldaten normalisiert auf 100% des Gangzyklus gezeigt.

 

Mit dem Protokoll kann eine klinische Ganganalyse, die dem Patienten ein schnelles Feedback erlaubt, einfach und schnell durchgeführt werden.

Analyseprotokoll Frontal

In dem Analyseprotokoll frontal werden fünf Marker genutzt. Diese werden vorne auf dem Sprunggelenk, am Patella-Ansatz, auf der Spina Iliaca Anterior  Superior links und rechts sowie dem oberen Brustbeinende (T6) angebracht. Das Protokoll misst vollautomatisch auf dem Livebild Knie Valgus/Varus, Beckenkippung und Oberkörperneigung. Bei der Besprechnug mit dem Patienten können Phasen für Initial Contact, Max. Knieflexion und Toe Off gesetzt werden. Automatisch ohne weitere Interaktion zeigt der Bericht die Winkelamplituden sowie die Bilder und Winkel zu den angegebenen Zeitpunkten und den Winkelverlauf.

 

Mit dem Protokoll können Tests wie Ganganalyse frontal, Laufanalyse frontal, Step Down Test, Beinachsenstabilität oder andere schnell und automatisch durchgeführt werden, um dem Patienten ein schnelles Feedback zu geben. Aktisys ist somit neben der Diagnose auch für die Therapie einsetzbar.

Laufanalyseprotokoll Sagittal

Bei der Laufanalyse in Aktisys Sagittal werden die Gelenkwinkelbewegungen von Sprunggelenk, Knie, Hüfte und Oberkörper vollautomatisch durch die Software in Echtzeit erfasst. Die Marker werden dazu am Vofuß, am Sprunggelenk, am Knie, am Trochanter und an der Schulter befestigt. Der Report zeigt das Bewegungsausmaß (Range of Motion), die dynamsichen Gelenkwinkelverläufe, Werte für einzelne Phasen und die dynamische Veränderung in der Gewichtsübernahme.

Wirbelsäulenprotokoll - Becken, Rücken, Schulter

Das Wirbelsäulenprotokoll verlangt die Platzierung von 5 Markern. Die Positionen dieser Marker sind an der linken und rechten Schulter, C7 (Halswirbelsäule) und SIPS (spina iliaca posterior superior) links/rechts am Becken. Mit diesen Markern berechnet die Software für die Schultern: Rotation, Schiefstand und Protraktion/Retraktion; für den Rücken: Lateralflexion, Flexion/Extension; für das Becken: Rotation und Schiefstand.

Das Protokoll steht für einen selektiven Funktionstest bei Flexion/Extension, Lateralflexion und Rotation zur Verfügung. Außerdem ermöglicht es einen Test der Parameter in dynamischer Bewegung bei Laufen, Gehen und Springen. Die Protokolle zeigen Parameter im Links/Rechts Vergleich relativ zum Standversuch sowie die dazugehörigen Videobilder und dynamischen Winkelverläufe.

Segmentales Wirbelsäulenanalyseprotokoll - Becken, Lendenwirbeläsule, Brustwirbelsäule, Halswirbelsäule

Das segmentale Wirbelsäulenprotokoll erfordert die Platzierung von fünf Markern an C4 (Halswirbelsäule), Th1 (Brustwirbelsäule) und L1 (Lendenwirbelsäule) sowie SIPS links/rechts am Becken. Damit können Parameter für Flexion/Extension und Lateralflexion der einzelnen Wirbelsäulensegmente (LWS, BWS, HWS) sowie des gesamten Rückens berechnet werden. Weitere Parameter sind Lateralflexion relativ zum Becken, Beckenschiefstand und Beckenrotation.

Das Protokoll steht für einen selektiven Funktionstest bei Flexion/Extension, Lateralflexion und Rotation zur Verfügung. Außerdem ermöglicht es die Evaluierung der Parameter in dynamischer Bewegung bei Laufen, Gehen und Springen. Die Protokolle zeigen Bewegungsdaten im Links/Rechts Vergleich relativ zum Standversuch sowie die dazugehörigen Videobilder.
















Produktinfo

Wenn Sie sich für unsere Produkte interessieren oder genauere Informationen benötigen, freuen wir uns auf Ihre Email an sales@simi.com.